Kurt Tucholsky

Kurt Tucholsky war einer der bedeutendsten Dichter und Publizisten der Weimarer Republik. Persönliche Gegenstände, Briefe, Handschriften, Programmhefte, Zeitschriften, Dokumente, Fotos und die Bücher des Dichters vermitteln authentische Eindrücke und geben Aufschluss über die Eigenheiten des Autors. Das wichtigste und vermutlich auch intimste Möbelstück eines Schriftstellers ist sein Schreibtisch. Symbolisch steht er für das Werk Kurt Tucholskys, das zehn Bücher und mehr als dreitausend Texte umfasst.

Kurt - Der Film

Seminarkurs der 11. Klasse, Evangelisches Gymnasium Neuruppin, 2015, von Johannes Sprang, Frieda Eilmess, Charlotte Wolf, in Kooperation mit dem Kurt Tucholsky Literaturmuseum

Kurt Tucholsky, der heiter-ironische Plauderer von "Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte" (1912) entwickelte sich nach dem ersten Weltkrieg zum herausragenden zeitkritischen Autor der Weimarer Republik: Erzähler, Dichter, Satiriker, pazifistischer Publizist.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag

10:00 - 16:00 Uhr

Mittagspause:

12:30 - 13:00 Uhr

Anfahrt...

Preise...

Ausstellung in der Remise

(c)Müller

Rosel Müller - Faszination Natur. Malerei

 

Ausstellung vom 2. November bis 23. Februar

mehr...

Film und Gespräch

(c)Schefke

30 Jahre Friedliche Revolution

Siegbert Schefke
Als die Angst die Seite wechselte
Die Macht der verbotenenen Bilder

am Mittwoch, 13. November um 19:30 Uhr

mehr...

21. Archivschaufenster

(c)KTL

Theodor Fontane und Rheinsberg 1883

mehr...

50. Stadtschreiberlesung

(c)KTL

Martin Ahrends
sich zeigen

am Donnerstag, 28. November um 19:30 Uhr

mehr...

Alfred Wegener Museum Zechlinerhütte

(c)KTL